Naturschutz Akademie-Programm


Gewässerstrukturierung 2.0 – Exkursion an die renaturierte Sulm


Bild: Günter Parthl

Veranstaltungstyp: Exkursion

Inhalt Die Sulmregulierung der 1980ige Jahre führte zu einer Verringerung der Hochwassergefahr. Dem steht ein weitgehender Verlust gewässertypischer Lebensräume gegenüber, der sich u.a. in einem einen starken Rückgang der Fischzahlen abbildet. Die EU-Wasserrahmenrichtlinie sieht die Wiederherstellung des „guten ökologischen Zustands“ für alle Fließgewässer bis spätestens 2027 vor. Dieser Vorgabe folgend, wurden in den letzten Jahren rund 15 km Sulm renaturiert. Im Sinne einer naturverträglichen und kosteneffizienten Form der Gewässerstrukturierung wurde dabei in hohem Ausmaß auf den Baustoff Holz und auf Wasserbausteine der ursprünglichen Regulierung zurückgegriffen.

Ziel: Der Exkursionsschwerpunkt liegt auf der Erläuterung der Funktionsweise von sog. Lenkbuhnen und dem Einsatz von Biotopholz. Daneben werden allgemeine fließgewässerökologischer Fragestellungen insbesondere über den Einfluss von Fließgewässerregulierungen auf Flora und Fauna, das Abflussgeschehen und in weiterer Folge auf den Menschen diskutiert.

Voraussetzung: Wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk

Anmeldung erbeten bis eine Woche vor der Veranstaltung!

Termin: Freitag, 13. Mai 2022, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ort / Treffpunkt: Kläranlage Maierhof - Naturpark Südsteiermark

Landkarte einblenden


Anfahrts-Route berechnen:

Ausgangspunkt:


Öffentliche Verkehrsmittel:

https://verkehrsauskunft.verbundlinie.at


Preis: 20 € (für Berg- und Naturwächter ist die Teilnahme frei!)


Günter Parthl
Referent: Günter Parthl
studierte an der Universität für Bodenkultur und betreibt ein Ingenieurbüro für angewandte Gewässerökologie in Stainz. Er ist spezialisiert auf fischökologische Fragestellungen, Gewässerstrukturierungen sowie Durchflussmessungen und Kalibrierungen im Bereich der Wasserkraft.


Johanna Gunczy, MA
Betreuerin: Johanna Gunczy, MA
MA, geb. 1984, studiert Biodiversität und Landschaftsökologie an der Karl-Franzens-Universität und der Technischen Universität in Graz, arbeitet am Museum Joanneum, freie Mitarbeiterin beim Ökoteam - Institut für Tierökologie und Naturraumplanung OG, studentische Mitarbeiterin bei Bestimmungskursen am Institut für Zoologie der Karl-Franzens-Universität in Graz. Entomologin mit Schwerpunkt auf Laufkäfern und Libellen.


Förderlogos

Anmeldung: 








Datenschutzhinweis: Ihre Daten werden für den Zweck der Kursorganisation und -durchführung verwendet. Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte findet nur soweit statt, als dies zur Durchführung des Kurses und für gesetzlichen Förderungsvorgaben notwendig ist (z.B. an Referent, Seminarbetreuer). Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.



Mit "X" gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Hinweis: Wenn Sie mehrere Personen anmelden wollen, bitte für jede Person das Anmeldeformular ausfüllen. Lieben Dank.




Zurück zur Übersicht