Naturschutz Akademie-Programm


Renaturierung im Gampermoos – neue Lebensräume für Sonnentau und Moosjungfer


Bilder: ÖKOTEAM, Gernot Kunz & Daniel Kreiner

Veranstaltungstyp: Seminar mit Exkursion

Inhalt: Das Gamper- und das Selzthaler Moos waren einst zusammen der bedeutendste Moorkomplex des Ennstals. Langjährige Entwässerung, Torfabbau und Aufforstungen haben zu einer weitreichenden Degradierung der Moore geführt. Heute sind im etwa 86 ha großen Europaschutzgebiet „Gamperlacke“ Reste des Moorgebiets geschützt. Naturkundlich von Bedeutung sind Moorwälder, Übergangsmoore und Hochmoorstandorte sowie kleine Moorgewässer, wo auch die Gelbbauchunke lebt. Eine Art steht aber über allen. Es ist eine kleine, zierliche und elegante Libellenart: die Große Moosjungfer, eine europaweit streng geschützte Art. Sie fliegt in der Steiermark nur hier und in einem weit entfernten zweiten Moor. Ein aktuelles Naturschutz-Projekt des Netzwerks Naturschutz im Ausseerland und Ennstal hat das Ziel, die moortypische Flora und Fauna zu fördern.

Ziel: Im Rahmen unser dreistündigen Moorwanderung durch das Schutzgebiet lernen wir unterschiedliche Moorbiotope kennen, nehmen die moortypischen Tier- und Pflanzenarten unter die Lupe und unternehmen einen Lokalaugenschein bei den Renaturierungsmaßnahmen. Können wir erste Erfolge erkennen, entdecken wir die Große Moosjungfer?

Empfohlen: Wasserdichte Schuhe, Gummistiefel

Anmeldung erbeten bis eine Woche vor der Veranstaltung!

Termin: Freitag, 10. Juni 2022, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ort / Treffpunkt: Gemeindeamt Selzthal - Europaschutzgebiet Ennsnahe Bereiche, Selzthal - Gesäuseeingang

Landkarte einblenden


Anfahrts-Route berechnen:

Ausgangspunkt:


Öffentliche Verkehrsmittel:

https://verkehrsauskunft.verbundlinie.at


Preis: 20 € (Freie Teilnahme für Berg- und Naturwächter!)


Thomas Frieß
Referent: Thomas Frieß
geb. 1972, studierte Biologie in Graz. Mitarbeiter im ökologischen Planungsbüro ÖKOTEAM in Graz mit den Arbeitsschwerpunkten Zoologie, Naturschutz, Öffentlichkeitsarbeit und Ökopädagogik. Näheres siehe www.oekoteam.at.


Daniel Kreiner
Referent: Daniel Kreiner
geb. 1972, studierte Biologie/Botanik in Graz. Leiter des Fachbereichs Naturschutz im Nationalpark Gesäuse von 2003 bis 2018, seit 2018 als Europaschutzgebietsbetreuer und Naturschutz ASV beim Amt der Steiermärkischen Landesregierung für den östlichen Teil des Bezirkes Liezen zuständig.


Betreuung: Naturschutz Akademie Steiermark


Förderlogos

Anmeldung: 








Datenschutzhinweis: Ihre Daten werden für den Zweck der Kursorganisation und -durchführung verwendet. Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte findet nur soweit statt, als dies zur Durchführung des Kurses und für gesetzlichen Förderungsvorgaben notwendig ist (z.B. an Referent, Seminarbetreuer). Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.



Mit "X" gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Hinweis: Wenn Sie mehrere Personen anmelden wollen, bitte für jede Person das Anmeldeformular ausfüllen. Lieben Dank.




Zurück zur Übersicht