Naturschutz Akademie-Programm


Endemiten – einzigartige Pflanzen im Nationalpark Gesäuse


Bild: Heli Kammerer

Veranstaltungstyp: Seminar mit Exkursion

Inhalt: Endemische Pflanzen, also Arten, die weltweit nur in einem kleinen Gebiet vorkommen, haben in Österreich ihren Schwerpunkt in der Region des Nationalparks Gesäuse. Im Rahmen einer mehrstündigen Wanderung wollen wir uns auf die Suche nach solchen Besonderheiten begeben, mindestens zehn dieser sogenannten Endemiten sollten wir dabei finden. Unser Weg führt uns durch das Haindlkar zur Haindlkarhütte und nach kurzer Rast bis hinauf zur Gsengscharte. Dabei durchqueren wir verschiedenste Lebensräume, von dichten Fichten-Tannen-Buchenwäldern mit Eibe über Latschengebüsche und alpine Matten bis hin zu offenen Felsrasen und Schuttfluren. Ausgewählte typische Pflanzenarten und die Ökologie dieser Lebensräume sollen dabei genauso Inhalt der Erläuterungen und Diskussionen sein.

Ziel: Kennenlernen von mindestens zehn endemischen Pflanzenarten des Nationalparks Gesäuse, Kenntnis wesentlicher Pflanzenlebensräume im Nationalpark.

Voraussetzungen: Trittsicherheit und Kondition für mehrstündige Wanderung. Je nach Gruppengröße und Kondition der Teilnehmer erfolgt der Rückweg über den Aufstiegsweg oder über das Gseng und per Fahrgemeinschaft zurück zum Haindlkarparkplatz.

Teilnehmerzahl: Max. 12 Personen!

Anmeldung erbeten bis eine Woche vor der Veranstaltung!

Anreiseinformation: Reisen Sie zu unseren Veranstaltungen wenn möglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln an oder benützen Sie das Gesäuse Sammeltaxi (+43 3613 21000 99). Die Parkplätze im Nationalpark Gesäuse sind kostenpflichtig (Tagesticket € 6,00). Nähere Informationen finden Sie hier: Parken im Gesäuse


Termin: Freitag, 23. Juni 2023, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Ort / Treffpunkt: Parkplatz Haindlkarhütte - Nationalpark Gesäuse

Landkarte einblenden


Anfahrts-Route berechnen:

Ausgangspunkt:


Öffentliche Verkehrsmittel:

https://verkehrsauskunft.verbundlinie.at


Preis: 30 € (Freie Teilnahme für Berg- und Naturwächter!)


Heli Kammerer
Referent: Heli Kammerer
Mag. MAS(gis), geb. 1970, studierte Botanik und GIS; Eigentümer des Büros für angewandte Ökologie grünes handwerk in Stattegg bei Graz, Bewirtschafter von 3 ha Extensiv-Grünland und Heublumenproduzent.


Betreuung: Nationalpark Gesäuse


Förderlogos

Anmeldung: 






Datenschutzhinweis: Ihre Daten werden für den Zweck der Kursorganisation und -durchführung verwendet. Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte findet nur soweit statt, als dies zur Durchführung des Kurses und für gesetzlichen Förderungsvorgaben notwendig ist (z.B. an Referent, Seminarbetreuer). Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.



Mit "X" gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Hinweis: Wenn Sie mehrere Personen anmelden wollen, bitte für jede Person das Anmeldeformular ausfüllen. Lieben Dank.




Zurück zur Übersicht