Naturschutz Akademie-Programm

Freitag, 07. 06. 2019 - Europaschutzgebiet Grazer Bergland

Botanische Exkursion zu den Flaumeichenwäldern am Admonter Kogel bei Graz

Botanische Exkursion zu den Flaumeichenwäldern am Admonter Kogel bei Graz


Veranstaltungstyp: Exkursion

Der Südhang des Admonter Kogels zeichnet sich durch sein trockenwarmes Lokalklima aus. Die Pflanzenwelt dieses Gebiets ist äußerst vielfältig. Besonders bemerkenswert ist der hohe Anteil an Arten, deren Hauptareal deutlich weiter südlich bzw. östlich liegt und die in der Steiermark sehr selten sind. Naturnahe Flaumeichen- und Rotbuchenwälder kommen hier ebenso vor wie Felsrasen, Forste, Neophyten- und Ruderalfluren.

Ziel: Die wichtigsten botanischen Schutzgüter (gefährdete, geschützte und seltene Pflanzenarten, Lebensraumtypen und ihre Charakterarten) sollen nach der Exkursion von den TeilnehmerInnen im Gelände ebenso erkannt werden wie naturschutzfachlich relevante Neophyten.

Inhalt: Einführung: Standortfaktoren im Exkursionsgebiet (Geologie, Klima etc.), für das Verständnis der heutigen Pflanzendecke bedeutsame vegetationsgeschichtliche Erläuterungen;
Hauptteil: Vorstellen von bemerkenswerten Pflanzenarten (gefährdete, geschützte, seltene Arten; Ruderalarten, Neophyten) und von charakteristischen Lebensraumtypen (v. a. Trockenhang-Kalkbuchenwälder, Flaumeichenwälder, Felsrasen, trockenwarme Säume und Gebüsche; ferner Ruderal-, Neophyten- und Schlagfluren); Besprechung der überregionalen Bedeutung des Gebietes (Europaschutzgebiet "Flaumeichenwälder im Grazer Bergland"!), der Neophytenproblematik und anderer potenzieller Gefahrenquellen für die Schutzgüter; kurze Wanderung.

Termin: Freitag, 7. Juni 2019

Zeit: 9 bis ca. 13 Uhr

Treffpunkt: Graz-Andritz, Weinzödl, "Kletterer-Parkplatz" unmittelbar südlich der Landesstraße B67, ca. 300m südlich des Klettergartens

Preis: € 20,- (für Berg-und Naturwächter ist die Teilnahme frei!)

Max. 12 Teilnehmer!

Voraussetzung: Festes Schuhwerk, Sonnen- und Regenschutz, evtl. Getränk, Schreibzeug, Fotoapparat, evtl. Botanikerlupe und Bestimmungsbuch.

Anmeldung erbeten bis eine Woche vor der Veranstaltung!



Gerwin Heber Referent: Gerwin Heber
Europaschutzgebietsbetreuer und ehrenamtlicher Mitarbeiter am Universalmuseum Joanneum, jahrelange, vertiefte wissenschaftliche Erforschung der Flora und Vegetation in weiten Teilen der Steiermark und darüber hinaus.

Betreuung: Naturschutz Akademie Steiermark

Öffentliche Verkehrsmittel:

Österreiche Bundesbahn: www.oebb.at
BusBahnBim-Auskunft: www.busbahnbim.at


Anmeldung: 















Datenschutzhinweis: Ihre Daten werden für den Zweck der Kursorganisation und -durchführung verwendet. Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte findet nur soweit statt, als dies zur Durchführung des Kurses und für gesetzlichen Förderungsvorgaben notwendig ist (z.B. an Referent, Seminarbetreuer). Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.



Mit "X" gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Hinweis: Wenn Sie mehrere Personen anmelden wollen, bitte für jede Person das Anmeldeformular ausfüllen. Lieben Dank.



Zurück zur Übersicht





Ö-CERT Qualitätsanbieter