Naturschutz Akademie-Programm


Regionales, artenreiches Wiesensaatgut gewinnen

Freitag, 9. Juli 2021 - Naturpark Zirbitzkogel - Grebenzen


Bild: Nikolai Atefie

Veranstaltungstyp: Workshop

Inhalt: Das Bewusstsein für die Wertigkeit bunter Blumenwiesen nimmt wieder zu. Ihr Sinnbild für Biodiversität, ihre Bedeutung als Insektenlebensraum, ihr emotionaler Wert beim bloßen Betrachten wird immer mehr geschätzt. So nimmt auch der Wunsch zu, artenreiche Wiesen neu anzulegen. Aber woher kommt das Saatgut? Im Sinne der Nachhaltigkeit landwirtschaftlich geschlossener Kreisläufe, der Erhaltung von Artenvielfalt in ihrer spezifischen Anpassung sowie der Flexibilität auf Umwelteinflüsse muss das Saatgut aus regionalen Herkünften stammen. In diesem Workshop gewinnen wir daher unser Wiesensaatgut selbst und nutzen den Schatz alter, bunter Blumenwiesen als Quelle dafür. Wir diskutieren, warum die Regionalität bei Wiesensaatgut so wichtig ist und welche Probleme mit dem Einsatz von Großhandels-Saatgut einhergehen. Wir lernen wo, wann und wie solch ein Saatgut gesammelt werden kann und setzen dies gemeinsam in der Praxis auf einer Wiese vor Ort um. Wir beschäftigen uns mit Fragen der Saatguttrocknung und -aufbereitung. Und wir machen uns Gedanken über die Möglichkeiten, wie damit später eine neue Blumenwiese aus regionalem Saatgut angelegt werden kann.

Ziel: Verständnis für die ökologische Bedeutung bunter Blumenwiesen, Erkennen der Notwendigkeit regionalen Wiesensaatguts, Praktischer Wissenserwerb zur Saatgutgewinnung aus artenreichen Wiesen, Kenntnis zur Saatgutaufbereitung und Neuanlage von Extensivwiesen


Termin: Freitag, 9. Juli 2021
(Anmerkung: bei einer früheren Wiesenreife findet die Veranstaltung eine Woche vorher, am Freitag, 2. Juli 2021, statt. Eine etwaige Terminänderung werden wir Ihnen Anfang Juni bekanntgeben.)

Zeit: 9 bis 16 Uhr

Treffpunkt: Naturpark Grebenzen, Konrad Liebchen, Zeutschach 33, 8820 Neumarkt

Preis: € 25,-

Voraussetzungen: festes Schuhwerk

Anmeldung erbeten bis eine Woche vor der Veranstaltung!




Heli Kammerer
Referent: Heli Kammerer
Mag. MAS(gis), geb. 1970, studierte Botanik und GIS; Eigentümer des Büros für angewandte Ökologie grünes handwerk in Stattegg bei Graz, Bewirtschafter von 3 ha Extensiv-Grünland und Heublumenproduzent.


Betreuung: Naturschutz Akademie Steiermark


Landkarte einblenden


Anfahrts-Route berechnen:

Ausgangspunkt:


Öffentliche Verkehrsmittel:

https://verkehrsauskunft.verbundlinie.at



Anmeldung: 








Datenschutzhinweis: Ihre Daten werden für den Zweck der Kursorganisation und -durchführung verwendet. Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte findet nur soweit statt, als dies zur Durchführung des Kurses und für gesetzlichen Förderungsvorgaben notwendig ist (z.B. an Referent, Seminarbetreuer). Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.



Mit "X" gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Hinweis: Wenn Sie mehrere Personen anmelden wollen, bitte für jede Person das Anmeldeformular ausfüllen. Lieben Dank.




Zurück zur Übersicht