Naturschutz Akademie-Programm


Avifaunistische Erhebung Europaschutzgebiet Furtner Teich – Dürnberger Moor 2020/21

Webinar


Projektbericht BirdLife Österreich

Wasserralle von © M. Tiefenbach

Inhalt: Bei einer Erhebung von BirdLife Österreich 2020/21 ist das Europaschutzgebiet Furtner Teich - Dürnberger Moor kartiert worden. Im Vortrag werden einige Ergebnisse zu im Naturschutz wertbestimmenden Brut- und Zugvogelarten, die entweder im Anhang I der Vogelschutzrichtlinie aufgelistet und/oder für das Schutzgebiet als Charakterarten einzustufen sind, vorgestellt. Das Gebiet zeigt einen bemerkenswerten Gradienten von randlich vorkommenden Bergwaldarten (Haselhuhn, Raufußkauz, Sperlingskauz) über Vertreter der halboffenen Kulturlandschaft (Neuntöter, Goldammer) und Vogelarten offener Lebensraumtypen (Weißstorch, Wachtel, Feldlerche, Braunkehlchen) bis hin zu zahlreichen Feuchtgebietsbewohnern (Haubentaucher, Wasserralle, Zwergdommel, Teichrohrsänger und Karmingimpel) und vielen Zugvögeln.

Ziel: Den Teilnehmer*innen sollen in komprimierter Form die zentralen Ergebnisse der vogelkundlichen Erhebung präsentiert werden. Für das Gebiet charakteristische Vogelarten werden, zusammen mit ihren Lebensräumen und Habitatansprüchen, in einfach verständlicher Form vorgestellt. Zudem werden auch für einige Arten die Bestandstrends und dahinterliegenden Gründe diskutiert. Da Vögel gute Bioindikatoren sind, können auf Basis der Ergebnisse die ökologischen Verhältnisse im Europaschutzgebiet Furtner Teich – Dürnberger Moor gut vermittelt werden.

Anmeldung erbeten bis einen Tag vor der Veranstaltung!

Termin: Mittwoch, 20. Oktober 2021, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Preis: Teilnahme frei!


Remo Probst
Referent: Remo Probst
Studium der Ökologie und Zoologie an der Universität Wien, Dissertation zur Verhaltensbiologie des Raubwürgers. Seit 2001 Monitoring-Leiter für das WWF Österreich-Seeadler-Projekt. Von 2006-2012 Geschäftsführer von BirdLife Landesgruppe Kärnten, ab 2013 Fachmitarbeiter Vogel- und Naturschutz bei BirdLife Österreich. 2009 Förderungspreis für Naturwissenschaften des Landes Kärnten, ab 2013 Mitglied der Avifaunistischen Kommission Österreichs. Arbeitsschwerpunkte sind Vogelschutz und Greifvogelökologie, unter anderem wurde eine Baumfalken-Monografie verfasst. Die Erfahrungen stammen auch von vielen Auslandsreisen, hauptsächlich in Europa, Russland und Afrika.


Christine Orda-Dejtzer
Betreuerin: Christine Orda-Dejtzer
geb. 1989, Studium Wildtierökologie, Biodiversität und Naturschutz in Graz, als Biologin und Yogalehrerin selbstständig tätig, Schwerpunkttiergruppen Amphibien und Libellen, meine großen Leidenschaften sind die Natur, Berge, Sport und Fotografie,


Förderlogos

Anmeldung: 








Datenschutzhinweis: Ihre Daten werden für den Zweck der Kursorganisation und -durchführung verwendet. Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte findet nur soweit statt, als dies zur Durchführung des Kurses und für gesetzlichen Förderungsvorgaben notwendig ist (z.B. an Referent, Seminarbetreuer). Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.



Mit "X" gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Hinweis: Wenn Sie mehrere Personen anmelden wollen, bitte für jede Person das Anmeldeformular ausfüllen. Lieben Dank.




Zurück zur Übersicht